Wasserfälle, Seen und Kneippanlagen in Bruck Fusch

Genießen Sie einen erlebnisreichen Urlaub in beeindruckender Gebirgskulisse.

In unserer Urlaubsregion Bruck Fusch steht Natur erleben klar im Vordergrund. Dabei wird Sie das Element Wasser auf Schritt und Tritt begleiten.  Erholsame Ausflüge ans Wasser werden Ihnen hier zu Genüge geboten. Lassen Sie sich die Sonnenstrahlen auf die Haut scheinen und hören Sie nichts, außer dem sanften Plätschern des Wassers. Wandern Sie zu türkisblauen Bergseen, tobenden Wasserfällen, entlang glasklarer Gebirgsbäche und Flüsse, oder zu einer der zahlreichen Kneippanlagen. Tauchen Sie in die Natur ein und lassen Sie die belebende Wirkung des kristallklar sprudelnden Gebirgswassers auf sich wirken. Die Hauptanlage befindet sich in Bad Fusch, ein ehemaliger Kurort in einem mystischen Hochtal. Quellen mit verschiedenen Indikationen speisen alte und neu errichtete Kneippbecken. Strecken Sie Ihre Füße in das eiskalte Wasser, lassen Sie sich die frische Bergluft um die Nase wehen, finden Sie Entspannung und tanken Sie Lebensfreude.

Wasser erleben

Kneippanlage in Bad Fusch

Wandert man von Fusch auf der Badstraße etwa eine Stunde leicht ansteigend ins Weichselbachtal, so kommt man in den ehemals berühmten Höhenkurort Bad Fusch (1.188m). Das "Bad in der Fusch" war schon im 15 Jhdt. unter der Pinzgauer Bevölkerung bekannt und sehr beliebt.

Ein großer Förderer und Gönner war der Salzburger Fürsterzbischof Friedrich Schwarzenberg, nach dem die stärkste Quelle "Fürstenquelle" benannt ist. Er besuchte von 1829 bis 1843 regelmäßig den Kurort und besaß hier ein Haus.

Von den elf Heilquellen finden heute noch die Fürstenquelle, die die ergiebigste ist, die Augenquelle und das Leberbründl große Beachtung. Sie enthalten mineralische Bestandteile, wie zum Beispiel Natriumsulfat, Magnesiumkarbonat und Kieselsäure, sind reich an natürlicher Kohlensäure und haben eine gleichbleibende Temperatur von ca. 6,2 Grad Celsius. Das Wasser hat eine erfrischende und belebende Wirkung. Millionen von Nerven nehmen die Reize, die mit dem Wasser an die Haut herangebracht werden, auf und veranlassen den Körper zu einer positiven Reaktion. Es regt den Appetit an, fördert die Verdauung und den Blutkreislauf und stärkt das Nervensystem. Trinkkuren, Bäder und die Höhenluft rufen diese heilsame Wirkung herbei.

Heute ist der ehemalige Kurort wegen seiner Weltabgeschiedenheit und lieblichen Landschaft ein beliebtes Ausflugsziel bei Einheimischen und Urlaubern.

Verschiedene Becken für belebende Kneippanwendungen, ein kleiner Gebirgssee, ein tobender Wasserfall, kleine Waldwanderwege, auf denen sich das Gebiet bestens erkunden lässt, ein natürlicher Irrgarten und ein Spielplatz für Groß und Klein, die „Fühl dich frei“ Aussichtsplattform mit Relaxschaukel und ein Kiosk mit kühlen Getränken, schmackhaften Leckereien und selbstgemachten Kuchen nach Oma’s Rezept, laden zu entspannten Stunden in Bad Fusch ein.

Kneippanlage im Käfertal

Am Natur Erlebnisweg Käfertal befindet sich eine beeindruckende Kneippanlage mit einem kleinem Gebirgssee und kristallklaren Bachläufen. Kneippen Sie mit Blick auf sechs Dreitausendergipfel der Glocknergruppe und lassen Sie die sagenhafte Natur auf sich wirken.

Für die Kinder gibt es einen Sand- und Wasserspielplatz mit einer Spinnenhöhle, dem Hexenhaus, verborgenen Wasserrinnen und dem Vogelbeobachtungsturm. Neben dem Spielplatz lädt ein Naturlehrweg zum dreißigminütigen Spazierengehen ein: Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Nachwuchs das Sonderschutzgebiet Lärchen-Wiesen.

Auch eine Wanderung zu den Wasserfällen in Fusch und im Käfertal sorgen mit ihren Ionenduschen für zusätzliches Wohlbefinden in den Lungen. Genießen Sie einen Tag in vollkommener Ruhe, abseits von den Touristenmassen. Schließen Sie die Augen, lassen Sie Ihre Seele baumeln, denken Sie an Nichts, seien Sie einfach im Hier und Jetzt, und lassen Sie sich vom sanften Nass der Wasserfälle erfrischen.

Wasserfallweg in Fusch

Im Fuscher Ortszentrum beginnt ab der Tourist-Info der „Nepomuk‘s Weg der Sinne“.

Er führt vorbei an den „Fünf Säulen von Kneipp“ und weiter durch den idyllischen Isidor Griessner Park. Höhepunkt ist die Brückenüberquerung des Hirzbach Wasserfalls. Am Fuße des Wasserfalls laden Lounges zum Verweilen und zum Einatmen der Wasserionen ein. Endpunkt ist das Holz- und Schausägewerk Mühlauersäge mit einem Holzmuseum und Infos zu Bad Fusch.