Biken in Bruck Fusch

Alles dreht sich um zwei Räder

Der Pinzgau ist ein Mekka für jeden Radurlauber. Ob ein kleiner, gemütlicher Rad-Ausflug mit der Familie oder mit Freunden bis zum Gipfel hinauf, Radfahrer kommen in Bruck Fusch voll und ganz auf ihre Kosten. Die Sonne kitzelt auf der Haut, man spürt den erfrischenden Fahrtwind, der Zeller See zieht vorbei, grüne Wiesen soweit das Auge reicht und Bergluft in der Nase.

Für Ihr perfektes Raderlebnis unterstützen wir Sie mit „Rad“ und Tat: Wir informieren Sie über die besten Radtouren, wo Sie sich Fahrräder oder E-Bikes ausleihen können oder wo Sie die Bike-Shops (mit Service-Möglichkeit) finden. Aber natürlich auch über die schönsten Hütten und Gasthäuser, in denen Sie sich stärken und Kraft tanken können.

Raddörfer Bruck und Fusch

Ein Paradies für Mountainbiker, Rennradfahrer und auch für radelnde Familien bieten unsere beiden Raddörfer unzählige Möglichkeiten. Bei uns finden Sie zahlreiche Radwege und Mountainbike-Trails, in allen Schwierigkeitsgraden.

In Bruck gibt es eine überwältigende Auswahl an Mountainbike Routen. Auffahrten auf Forststraßen zu zahlreichen Almen oder Gipfelhütten mit traumhaftem Panoramablick auf die umliegenden 3.000er. Abenteurer und Adrenalin-Junkies kommen auf steilen Downhillstrecken, oft nicht breiter wie ein halber Meter, auf ihre Kosten. Weiteres führt der Tauernradweg durch Bruck. Radwege im weiten Zeller Becken und rund um den Zellersee laden Familien zu ausgedehnten Touren im flachen Talboden ein.

Fusch bietet für Radsportbegeisterte die ultimative Herausforderung: Eine Fahrt mit dem Rad auf der Großglockner Hochalpenstraße. Der Großglockner ist nicht nur bekannt als höchster Berg Österreichs, sondern auch für seine Renn- und Trainingsstrecken und weitläufigen Touren in frischer Bergluft, durch unberührte Natur. Neben Extremsportlern kommen auch Familien in Fusch nicht zu kurz. Durch das nahegelegene Familienradwandergebiet Ferleiten führen vier gemütliche Mountainbike Strecken. Bei Erkundungstouren können atemberaubende Aussichtspunkte, lauschige Picknick- und versteckte Rastplätze entdeckt werden.

Streckenangebot:

  • Grossglockner Hochalpenstraße ausgestattet mit permanenter Zeitnehmung
  • Für Straßenradsportler mehr als 1.600 km Tourenangebot
  • 720 km Mountainbike-Vergnügen
  • 216 km Radwanderweg
  • Familienradwandergebiet Ferleiten

Spezialeinrichtungen:

  • Radserviceangebot
  • Auf Radsportler ausgerichtete Kost
  • Radfahrergeeignete Quartiere
  • Betreuung durch den Sportarzt
  • Ausgleichstraining im Fitnesscenter
  • Ausgearbeitete Tourenpläne
  • Routen- und Wetterauskunft
  • Radveranstaltungen
  • Profilierung und Spezialisierung für Sportradfahrer

Werden Sie bei Ihrer Radausfahrt Ihr ganz persönlicher Glocknerkönig

Dieses einzigartige Erlebnis möchte wohl jeder Radfahrer in seinem Tourenbuch vermerkt haben. Denn ein Must Have eines jeden ambitionierten Bikers ist natürlich die Fahrt auf der Grossglockner Hochalpenstraße bis zur Edelweißspitze (höchst gelegener befahrbarer Punkt) und möglicherweise  weiter bis zur Pasterze.

Internationaler Glocknerkönig in Bruck & Fusch

Wer den Wettkampf liebt und sich selbst gerne herausfordert, der sollte den international beliebten und seit über 20 Jahren stattfindenden Glocknerkönig im Auge haben. Das Radevent für Jedermann (Amateur oder Profi) ist etwas ganz Besonderes, wird sogar die Grossglockner Hochalpenstraße exklusiv für das Event gesperrt.

Besiegen Sie auf der Traumstraße der Alpen und der Königsetappe der Österreich-Rundfahrt nicht nur Ihren inneren Schweinehund, sondern auch 27 km Streckenlänge, 1.694 Höhenmeter und bis zu 12% Steigung von Bruck auf das Fuschertörl. Das Ganze gibt’s übrigens noch in der „Ultra“-harten oder der „Light“-kurzen Streckenvariante.

 

Seien Sie dabei beim nächsten Glocknerkönig und melden Sie sich an unter:

www.glocknerkoenig.com

Automatische Zeitnehmung

(nur vor 09:00 und nach 15:00 Uhr)

Auf der Strecke zwischen Kassenstelle Ferleiten und dem Fuscher Törl können Sie mit Hilfe der automatischen Zeitmessanlage Ihre eigene Fahrzeit festhalten.

 Dazu einfach am Ticketausgabegerät an der Kassenstelle € 2,- bezahlen, Barcodeticket ziehen und sofort losradeln. Ab nun läuft die Zeit! Beim Ziel am Fuscher Törl stecken Sie das Ticket in ein Auswertegerät und erhalten ein neues Ticket mit Ihrer persönlichen Fahrzeit. Zurück an der Kassenstelle Ferleiten können Sie dieses Ticket gegen eine Urkunde eintauschen. Gleichzeitig werden Sie in die offizielle Rangliste aufgenommen, die auch im Internet veröffentlicht wird.

Route 1: Grossglockner Hochalpenstraße bis Edelweißspitze

1.758 Höhenmeter

21,9 Kilometer

8,0 % durchschnittlich Steigung

14 % maximale Steigung

 

Anforderung:

7,2 km Fusch bis zur Kassenstelle: 4,6% Steigung - wenig anspruchsvoll

4,8 km bis Piffkar: 9,9% Steigung - äußerst anspruchsvoll

2,3 km bis Hochmais: 10% Steigung - sehr anspruchsvoll

2,6 km bis Hexenküche: 8% Steigung - anspruchsvoll

0,8 km bis Edelweißwand: 12% Steigung - sehr anspruchsvoll

1,9 km bis Gasthof Fuschertörl: 8,1% Steigung - anspruchsvoll

2,3 km bis Edelweißspitze: 7,7% Steigung/Maxim. 14% - sehr anspruchsvoll

 

Besonderheit:

10,1 km: Embachkapelle; Beginn der Bergstrecke

14,5 km: Kassenstelle/Ferleiten; Parkmöglichkeit; Wildpark Ferleiten

19,3 km: Piffkar; Panoramaweg & Galerie; Fotostandort; Parkmöglichkeit; Kiosk

21,6 km: Jochmais; Schautafeln (naturkundl. Information), eindrucksvoller Ausblick

23,5 km Hexenküche; Bergsturzgebiet

25,0 km: Edelweißwand; Reste des Römerweges

26,0 km: Obernaßfeld; Alpines Naturmuseum, botan. Lehrweg, Multimedia Schau, Kiosk

26,9 km: Fuschertörl I; Gasthaus Fuschertörl, Fotostandort-Sicht auf den Großglockner

28,7 km: Edelweißspitze; Gasthaus Edelweißhütte, Kiosk, höchster Punkt der Straße, hervorragende Aussicht auf mehr als 30 Dreitausender; Nationalpark-Infostelle

 

Gesamteindruck:

Jeder, der diese Strecke bewältigt, ist "GLOCKNERKÖNIG"

Route 2: Grossglockner Hochalpenstraße bis Fuschertörl II

1.615 Höhenmeter

20,1 Kilometer

8,1% durchschnittliche Steigung

12% maximale Steigung

 

Anforderung:

 

7,2 km Fusch bis Mautstelle: 4,6% Steigung - wenig anspruchsvoll

4,8 km bis Piffkar: 9,9% Steigung - äußerst anspruchsvoll

2,3 km bis Hochmais: 10% Steigung - sehr anspruchsvoll

2,6 km bis Hexenküche: 8% Steigung - anspruchsvoll

0,8 km bis Edelweißwand: 12% Steigung - sehr anspruchsvoll

1,9 km bis Gasthof Fuschertörl: 8,1% Steigung - anspruchsvoll

0,5 km bis Fuschertörl: 6,8% Steigung

 

Besonderheit:

 

10,1 km: Embachkapelle; Beginn der Bergstrecke

14,5 km: Mautstelle/Ferleiten; Parkmöglichkeit; Wildpark Ferleiten

19,3 km: Piffkar; Panoramaweg & Galerie; Fotostandort; Kiosk; Parkmöglichkeit

21,6 km: Jochmais; Schautafeln, eindrucksvoller Ausblick

23,5 km: Hexenküche; Bergsturzgebiet

25,0 km: Edelweißwand; Reste des Römerweges

26,0 km: Obernaßfeld; Alpines Naturmuseum, botan. Lehrweg, Multimedia Schau, Kiosk

26,9 km: Fuschertörl I; Gasthaus Fuschertörl, Fotostandort_Sicht auf den Grossglockner

27,4 km: Fuschertörl II, Kiosk, Höhepunkt der Österreich Rundfahrt: Königsetappe

 

Gesamteindruck:

Jeder, der diese Strecke bewältigt, ist "GLOCKNERKÖNIG"

 

Route 3: Verlängerung Fuschertörl bis Franz Josefs Höhe

Wie Route 2: Fusch (822m) bis Fuschertörl (2.428m): 1.615 Höhenmeter, 20,1 Kilometer

Weiter bis Franz Josefs Höhe (2.131m) + 13,4 km

Route 4: Verlängerung vom Fuschertörl bis Döllach

Fusch - Ferleiten - Fuschertörl (Zeitnehmung) - Döllach* - Fuschertörl - Ferleiten

 

Fusch (811m) bis Döllach (1.013m): 51 km

Höchste Erhebungen: Fuschertörl 2.428 m, Hochtor 2.503 m

 

* ab Döllach: Weiterfahrt nach Lienz - Matrei - Felbertauern - Mittersill**: 103 km

** Mittersill - Zell am See - Fusch: 34 km

Rad & Bike Pinzgau

Radtouren im weiten flachen Talbecken oder in den Bergen

Alle Pinzgauer Gemeinden wollen den Radlern noch mehr bieten: Es stehen 1.200 km genehmigte und beschilderte Radwege im Pinzgau, davon 720 km Mountainbike-Strecken, zur Verfügung. Eine hervorragende Qualität und Dichte, auch europaweit gesehen – und Bruck-Fusch ist mittendrin.

  • 139 radfreundliche Gastronomiebetriebe
  • 17 Radverleih- und Reparaturstellen
  • Einzigartig – mitten im "Innergebirg" – ist das Angebot an ebenen, verkehrsfreien und familiengerechten Radstrecken mit Erlebnisrastplätzen und Infotafeln
  • Talradwege und Mountainbike-Pisten führen in alle vier Himmelsrichtungen, mit der schönsten Mountainbikeroute auf den Hundstein: 15 km und 1.361 Hm warten, mit einer Abfahrt nach Zell am See oder Maria Alm
  • Zahlreiche Freizeiteinrichtungen komplettieren das Rad & Bike Angebot in den 28 Pinzgauer Orten

In Bruck und Fusch stehen Ihnen 9 Mountainbikerouten zur Verfügung. Mehr Infos:
Rad & Bike Pinzgau

MOUNTAINBIKETOUREN

Schnableralm

602 Höhemeter; 8,7 Kilometer

6,9% durchschnittliche Steigung

 

Anfahrt:

Vom Ortszentrum Fusch entlang der Glocknerstraße Richtung Bruck - Einstieg auf der linken Seite.

 

Anforderung:

Von sehr leicht bis anspruchsvoll.

 

Steigung:

Von 5,3% bis 17%

 

Gesamteindruck:

für geübte Mountainbiker leicht zu schaffen

 

Besonderheiten:

bewirtschaftete Judendorfalm

Radbuch für Eintrag auf der Schnableralm

Brucker Berg Rundkurs

900 Höhenmeter; 25 Kilometer; Steigung 13 Kilometer

 

Anfahrt:

vom Ortszentrum entlang der Glocknerstraße Richtung Bruck - Einstieg auf der linken Seite Richtung Judendorf

 

Anforderung:

anspruchsvoll

 

Besonderheiten:

wunderschöne Sicht, bewirtschaftete Judendorfalm

Embachhochalm

800 Höhenmeter; 8,2 Kilometer

9,8% durchschnittliche Steigung

 

Anfahrt:

Ortszentrum Fusch, Einstieg hinter der Apart-Pension Oberreiter

 

Anforderung:

etwas anspruchsvoll bis sehr anspruchsvoll

 

Gesamteindruck:

Ideal als Sprintstrecke bis Bad Fusch - ab Bad Fusch für geübte Biker

 

Besonderheiten:

ehemaliger Höhenkurort "Bad Fusch"

wunderschöne Aussicht ins Fuscher Tal und Zeller Becken mit Steinernem Meer im Hintergrund typisch herrliche Almflora

Kammerer Grundalm

8,9% durchschnittliche Steigung

 

Anfahrt:

Vom Ortszentrum Fusch entlang der Glocknerstraße Richtung Bruck - Einstieg auf der rechten Seite.

 

Anforderung:

von sehr leicht bis sehr anspruchsvoll

 

Steigung:

von 0,5% bis 12%

 

Gesamteindruck:

für geübte Mountainbiker sehr anspruchsvoll

 

Besonderheiten:

wunderschöne Sicht

abgeschiedene Strecke

bewirtschaftete Almen

Ponyhofalm

Eine bewirtschaftete Alm, die kleine Köstlichkeiten aus unserer Region anbietet.

Bestens geeignet um eine Pause zu machen und sich zu stärken.

 

Zur Strecke selbst:

* 1.400 Höhenmeter

* Länge ca. 4,5 Kilometer

* 12% durchschnittliche Steigung

* sehr anspruchsvoll

* Gehzeit ca. 2 Stunden

Trauneralm

709 Höhenmeter; 13,9 Kilometer

5,1% durchschnittliche Steigung

 

Anfahrt:

vom Ortszentrum Fusch entlang der Glocknerstraße Richtung Großglockner - direkt an der Mautstelle Ferleiten.

 

Anforderung:

sehr leicht bis anspruchsvoll

 

Steigung:

flach (edeal für Kinder) bis 10,4 %

 

Gesamteindruck:

Landschaftlich eine der schönsten Bikestrecken, auch für ungeübte Mountainbiker zu schaffen.

 

Besonderheiten:

Vielfalt der Alpenflora - Orchideen im Rotmoos beeindruckende Aussicht auf 15 Dreitausender im Talschluß bewirtschaftete Trauneralm.

Kohlschnait

143 Höhenmeter, ca. 4 Kilometer
12 % maximale Steigung

 

Streckenführung:

Ortsmitte Bruck - auf dem markierten Tauernradweg bis Niederhof - rechts hinauf zur Jausenstation Kohlschnait (900 m) - weiter hinauf bis zur Gabelung und rechts hinunter - über Pichldorf zurück nach Bruck. 

St. Georgen - Palfen

310 Höhenmeter, ca. 5 Kilometer

11 % maximale Steigung

 

Streckenführung:

Von Bruck nach St. Georgen über die Bundesstraße - hinauf nach St. Georgen (770 m) und von dort weiter zum Palfen (1 080 m).

 

Sehenswürdigkeiten:

Kirche St. Georgen

Moosalm

776 Höhenmeter, ca. 9 Kilometer

14 % maximale Steigung

 

Streckenführung:

Von Bruck den markierten Tauernradweg bis Gries - von dort links beim Grieserwirt vorbei in den Brandenauer Graben - bei der letzten Gabelung links hinauf zur Moosalm (bewirtschaftet).

 

Besonderheiten:

Durchgehend von Mitte Mai bis Anfang November geöffnet. Blick auf die Hohen Tauern.

Erlhof Alm - "Drei Brüder"

900 Höhenmeter, ca. 6,5 Kilometer

13 % maximale Steigung

 

Streckenführung:

Tauernradweg Richtung Taxenbach, nach ca. 3 km rechts hinauf laut Beschilderung.

 

Besonderheiten:

Weiterwanderung auf die Gipfel der "Drei Brüder", Blick zum Zeller See und Großglockner.

Bichlalm

670 Höhenmeter, ca. 6,7 Kilometer

14 % maximale  Steigung

 

Streckenführung:
Abzweigung Tauernradweg Fusch/Sulzbachtal, Forstweg bis Sulzbachalm, kurze Abfahrt bis zur Bachquerung. Nach neuerlicher Bachquerung Aufstieg zur Bichlalm.

Hundstein

1.360 Höhenmeter, 17 Kilometer
16 % maximale Steigung

 

Streckenführung:

Ortsmitte Bruck - über die Salzachbrücke rechts 1 km die Bundesstraße entlang - dann links auf Asphalt zum Jageregg (1.150 m) - jetzt auf Forstwegen weiter zur Erlhofplatte (1.373 m) - Weggabelung nach Thumersbach - Kammweg zur Ebnerscharte - nach Weggabelung Tödlingalm Gipfelanstieg über schmalen Pfad zum Hundstein (2.117 m) mit bewirtschafteten Statzerhaus! Zurück über Thumersbach oder die große Runde über Maria Alm.

 

Besonderheiten:

Gipfeltour mit 360° Rundblick auf die Hohen Tauern, das Steinerne Meer und Zell am See.

RADTOUREN

Tour 1 - Kleine Kitzbühel Runde

Fusch - Mittersill - Pass Thurn - Kitzbühel - St. Johann - Grießenpass - Saalfelden - Zell am See - Fusch

 

Fusch (811m) bis Zell am See (757m): 128 km + 10 km nach Fusch

Höchste Erhebungen: Pass Thurn 1.275 m, Grießenpass 963m

Tour 2 - Große Dientner Runde

Fusch - Taxenbach - St. Johann - Bischofshofen - Mühlbach - Dienten - Saalfelden - Zell am See - Fusch

 

Fusch (811m) bis Zell am See (757m): 108 km + 10 km nach Fusch

Höchste Erhebungen: Dientner Sattel 1.357 m, Filzensattel 1.290 m

 

 

Tour 3 - große Kitzbühel Runde

Fusch - Mittersill - Gerlos Pass - Aschau - Strass - Wörgl - Kitzbühel - Pass Thurn - Mittersill

Retour mit der Pinzgau Bahn, Transfer oder 34 km nach Fusch

 

Fusch (811m) bis Mittersill (790m): 177 km

Höchste Erhebungen: Gerlos Pass 1.531 m, Pass Thurn 1.275 m

Tour 4 - Fusch-Krimml-Gerlosplatte

Fusch - Mittersill - Krimml mit oder ohne Gerlosplatte

retour mit der Schmalspurbahn bis Zell am See

 

Fusch (811m) bis Krimml (1.067m): 67 km

Höchste Erhebung: Gerlosplatte (1.102m)

Tour 5 - Ausflug ins Gasteiner Tal

Fusch - Taxenbach - Gasteiner Tal - Fusch

 

Fusch (811m) bis Bad Gastein (1.002m) oder Böckstein: 57 km

Höchste Erhebung: Böckstein 1.131m

Tour 6 - Deutsche Runde

Fusch - Mittersill - Pass Thurn - Kitzbühel - St. Johann - Pass Strub - Lofer - Steinpass (Grenze) - Schneizlreuth - Berchtesgaden - Bad Dürrnberg- Hallein

Retour mit dem Zug nach Bruck (bis Fusch 7 km)

 

Fusch (811m) bis Hallein (461m) 157 km

Höchste Erhebungen: Pass Thurn 1.275 m, Schneizlreuth 1.569 m

** weiter über den Pass Lueg - Bischofshofen - St. Johann - Taxenbach - Fusch

Hallein (461m) bis Taxenbach (779m): 60 km + nach Fusch 17 km

Tour 7 - Tennengebirgsrundfahrt

Fusch - Bischofshofen - Golling - Abtenau - Hüttau - Bischofshofen

Retour mit dem Zug bis Bruck (bis Fusch 7 km)

 

Fusch (811m) - Rundfahrt Bischofshofen (556m): 129 km

** Weiterfahrt bis Fusch über St. Johann: +53 km

über Dienten: +61 km

über Saalfelden: +69 km

 

Tour 8 - Loferrunde

Kleine Loferrunde:

Fusch - Saalfelden - St. Johann - Lofer - Saalfelden - Fusch: 135 km

 

Große Loferrunde:

Fusch - Mittersill - Kitzbühel - St. Johann - Lofer - Saalfelden - Fusch: 146 km